Benefizkonzert zu Gunsten des KiK e.V. – Wir sagen Danke!

Es war ein stimmungsvoller Sonntagnachmittag in der wunderschön restaurierten Thomaskirche in der Schillerstraße.

"Ein Konzert zur blauen Stunde" nannte das der Schirmherr dieser Veranstaltung, Bodo Ramelow, der selbst anwesend war. Und tatsächlich tauchte die vier Meter hohe blaue Fensterrosette den Raum und die über 50 Musiker*innen des Benefizkonzertes in ein besonderes Licht. Hunderte Interessierte aus ganz Thüringen waren zu diesem besonderen Ereignis gekommen. Denn zum ersten Mal spielten Vertreter des Jugendblasorchesters Thüringens und das Polizeimusikkorps Thüringens gemeinsam. Es war das öffentliche Abschlusskonzert nach vielen intensiven Proben. Manches Arrangement war gerade erst noch wenige Stunden vorher "fertig" geworden und daher eine Premiere. Dazu muss man wissen, dass das Jugendblasorchester kein eigenständiger Klangkörper ist und die einzelnen Thüringer Orchestervereine sich immer nur an den Wochenenden zu Probelehrgängen treffen. Umso beeindruckender, welch musikalischer Genuss da am 1. März 2020 in der neugotischen Kirche zu hören war. Die Melodien reichten von der West Side Story über Emy Winehouse-Adaptionen bis zu Szardas-Klängen. Wir, der KiK e.V, durften uns über eine Spende von 430 Euro freuen, mit der wir unser aktuelles Projekt, die Wohnungsnotfallhilfe am Ilversgheofener Platz, weiter ausbauen wollen.

Vielen herzlichen Dank an das tolle Publikum und die Veranstalter!!!

Die musikalische Leitung hatten Christian Beyer, Jens Reinhold und Steffen Weber-Freytag.